"Ein seltsames Paar"

von Neil Simon

eine Produktion der compagnie schattenvögel | Regie: Peter H. Jährling/Nima Conradt

Ihre Story war ein Dauerbrenner: Walter Matthau als schludriger Sportjournalist Oscar  und Jack Lemmon als Felix waren über zwei Jahrzehnte die umwerfende Besetzung für „Ein seltsames Paar“ von Erfolgsautor Neil Simon. Jetzt kommt das Stück in Bestbesetzung an das West Side Theatre: Peter H. Jährling ist Oscar Madison und Thomas Rausch schwingt den Staubwedel als  Felix Ungar. Der Ordnungsfanatiker will sich umbringen. Seine Frau hat ihn verlassen. Nach mehreren gescheiterten Versuchen landet er schließlich im Appartement seines Freundes Oscar Madison. Der ist bereits geschieden, und genießt seine Freiheit bei verqualmten Pokerrunden. Oscar beschließt , Felix bei sich aufzunehmen. Der bringt zuerst mal die verlotterte Wohnung auf Vordermann und geht dem Lebemann Oscar mit seinem Sauberkeitswahn bald auf die Nerven. Die Situation eskaliert, als Felix ein Rendezvous mit den beiden Schwestern Gwendolyn und Cecily Taube vermasselt. Oscar setzt Felix vor die Tür. Da Gegensätze sich aber unweigerlich anziehen geht es irgendwie weiter – wie in einer guten Ehe.

Turbulent, mit pointiertem Witz lässt Autor Neil Simon seine Figuren in arge Schwierigkeiten geraten – um sie mit einem Pirouettensprung  über ihren eigenen Schatten zurück ins leben zu katapultieren. Ein seltsames Paar wurde zuerst 1965 unter der Leitung von Neil Simon am Broadway aufgeführt. 1968 wurde es mit Walther Matthau und Jack Lemmon verfilmt. Der Film gewann den Laurel Award als beste Komödie. Das Drehbuch wurde mit dem Writers Guild of America Award ausgezeichnet. Außerdem waren Jack Lemmon und Walter Matthau als Beste Hauptdarsteller in einer Komödie / Musical bei der Golden Globe Verleihung nominiert.

Simon wurde am 4. Juli 1927 in New York City geboren und ist einer der erfolgreichsten Autoren des Broadway. Über zahlreiche Verfilmungen, nicht zuletzt von Sonny Boys (mit Werner Schneider und Dieter Hildebrandt) ist er auch hierzulande sehr populär.

 

ÜBERSICHT

"Ein seltsames Paar" von Neil Simon

eine Produktion der compagnie schattenvögel

Regie : Peter H. Jährling | Nima Conradt

Besetzung:
Felix Ungar  -Thomas Rausch
Oscar Madison - Peter H. Jährling
Murray - Nima Conradt
Vinnie - Francesco Novelli
Gwendolyn Taube - Kerstin Kiefer
Cecily Taube - Denise Tavares
 
Bühne und Kostüme: compagnie schattenvögel
Licht: Sven Beck
Bauten: Heinz Runkel, Eberhard Schmidt-Ihn, Klaus - Peter
Requisite: Christa Ricker
 
"Ein seltsames Paar" von Neil Simon in der Übersetzung von Michael Walter im Fischer Verlag Theater und Medien
 
 
Spieltermine 2015:
 
Fr. 16. Okt. um 19:30
Do. 29. Okt. um 19:30
Sa. 28. Nov. um 19:30
 
Publikum & Presse

Publikum zur Premiere:

Es war so kurzweilig, wir waren ganz überrascht wie schnell die Pause kam.

Es war eine tolle Show - habe selten so gelacht!

Wir fühlten uns so gut verstanden...ein Traum!

Wir waren begeistert von der schauspielerischen Leistung, es war ein wunderbarer Abend!

 

Presse zur Premiere:

Die Rolle des Felix steht Thomas Rausch in der neuen Produktion der compagnie schattenvögel ziemlich gut...mit herrlich übersteigertem Selbstmitleid  bis hin zum gelungenen Slapstick im Sinne von Mr. Bean.

Die Sache läuft rund auf den Showdown zu. Mit Schwung streiten sich die Kontrahenten dank vieler schöner Regie-Einfälle (Peter H. Jährling / Nima Conradt) bis zum satten Rosenkrieg.

Die kleinen Rollen sind durchweg spritzig ausgestaltet, auch von den drei Bühnen- Neulingen (Nadine Metz, Denise Tavares, Francesco Novelli), die aus der Schauspielschule der compagnie schattenvögel unter Peter H. Jährling hervorgegangen sind. Großer Premierenapplaus... (Darmst. Echo | Bettina Bergstedt)

 

Fotos: MarijkeJährling

Unterstützer